Präsentationstechnik

Modern präsentieren - mit der Darstellung eines Bildes zu Ihren erläuternden Worten

Klein, leicht, leistungsstark, brilliante Darstellung

In der Medizin auch mit Dicom-Preset und höherer Auflösung

Durch die Kernausrichtung unseres Unternehmens in die Medizintechnik haben wir besondere Kompetenzen im Bezug auf Projektoren, die für radiologische Besprechungen geeigent sind. Kriterien dafür sind verschiedene qualitative Signaleingänge, hohe Auflösungen, gestochen scharfe Bilder und nach Möglichkeit das integrierte DICOM-Preset.

Produktbeispiele

Zubehör für Beamer

Installationszubehör und Verbrauchskomponenten.

Projektoren haben in ihren unterschiedlichsten Klassifizierungsmerkmalen nahezu alle die Gemeinsamkeit im optionalen Zubehör. Dazu zählen unter anderem Ersatzlampen, Tragetaschen sofern nicht im Lieferumfang enthalten, stabile Transportkoffer, zusätzliche Module und Deckenhalterungen.
Eine Verfügbarkeits- und Preisliste an dieser Stelle würde den Rahmen bei weitem sprengen, deshalb möchten wir Sie bitten, sich telefonisch mit uns in Verbindung zu setzen, um Ihren Bedarf an Projektionszubehör zu klären.
Klassische Overheadprojektoren können Sie ebenfalls gern bei uns anfragen.

Herstellerspezifische Spezialkabel?
Einige Hersteller legen Ihren Projektoren Spezialkabel bei. Wenn Ihnen ein solches Spezialkabel abhanden gekommen ist oder defekt ist, rufen Sie uns an. Wir können fast alle Originalkabel oder Ersatzkabel gleicher Funktionalität und Güte liefern.

Hochwertige Kabel sind teuer, warum braucht man so was Teueres überhaupt?
Moderne Notebooks und PCs / Macs arbeiten mit hohen Auflösungen, 16.7 Mio. Farben und mit hohen Bildwiederholfrequenzen, damit das Bild auf dem Monitor nicht flimmert. Dadurch ist das Videosignal sehr hochfrequent. Bei einem schlecht abgeschirmten Kabel können schon leichte elektromagnetische Störungen von außen zu heftigen Bildstörungen führen (Aussetzer; wellenförmige Störungen, die über das Bild laufen). Dafür reicht im Extremfall schon ein Stromkabel neben dem Video- oder Monitorkabel. Bei einfachen Kabeln tritt außerdem eine Dämpfung und Deformation der Signale ein; je länger das Kabel, um so stärker. Das bewirkt unscharfe Bilder bis hin zu Synchonisationsstörungen und totalem Bildausfall.

Produktbeispiele

Leinwände

Das geeignete Medium für Ihre Präsentation.

Warum eine Leinwand? Früher war die Antwort klar: Bei den aus heutiger Sicht doch recht lichtschwachen Projektoren mit 100 bis 200 ANSI-Lumen oder noch weniger war eine gute, hochreflektierend beschichtete Leinwand einfach notwendig, damit das Bild auch in nicht voll verdunkelten Räumen hell genug und brillant war.
Auch wenn es jetzt außerordentlich helle Projektoren mit 3000 ANSI-Lumen und mehr gibt, sind Leinwände heute aktueller denn je.

  • Projektoren stehen heute nicht mehr nur in Vortrags- und Schulungsräumen, sondern praktisch überall
  • In vielen Räumen gibt es gar keine weiße Wand zum Projizieren
  • Oft stehen Schränke im Weg, an der Wand sind Tafeln oder Bilder
  • Die “weiße” Wand ist oft schon leicht ergraut, farbig gestrichen oder hat eine strukturierte Oberfläche
  • Eine weiße Wand läßt sich oft nicht sinnvoll in die Gestaltung des Raumes einordnen, wohl aber eine elektrisch betriebene Leinwand mit Deckenmontage
  • Auch bei modernen Projektoren bringt eine gute Leinwand ein leuchtenderes und brillanteres Bild als die weiß gestrichene Wand
  • Eine geschickt aufgestellte bzw. montierte Leinwand vermindert die lästigen Trapezverzerrungen

Produktbeispiele

Leinwand - Tuchsorten und deren Merkmale
Um für jeden Projektionseinsatz und -raum die passende Projektionswand zu bieten, wurden mehrere Projektionstuchsorten entwickelt. Diese Tuchsorten werden hier jeweils mit ihren spezifischen Eigenschaften und Anwendungsmöglichkeiten erläutert.

Diffus reflektierende Tuchsorten
Optische Eigenschaften Anwendung
Diffus reflektierende Tuchsorten verteilen das projizierte Licht gleichmäßig über einen breiten horizontalen und vertikalen Sichtwinkel. Ihre Leuchtdichte beträgt 1 (gain). Projektionswände mit diffus reflektierendem Tuch sind für ihre vielseitige Einsatzfähigkeit bekannt. Sie sind die richtige Wahl für alle Einsätze, bei denen ein breiter Sichtwinkel erforderlich ist oder ein Projektor mit hoher Lichtstärke verwendet wird.
Reflektierende Tuchsorten
Optische Eigenschaften Anwendung
Durch eine spezielle Deckschicht wird ohne nennenswerte Einbußen des Sichtwinkels eine erhöhte Leuchtdichte erzielt. Merkmal ist die Reflexion des auf die Projektionswand projizierten Lichts wie bei einem Spiegel. Die Winkel sind zwar gleich, aber der Ausfallswinkel ist dem Einfallswinkel entgegengesetzt Reflexive Projektionswände sind für Projektionseinsätze entwickelt worden, bei denen sowohl ein breiter Sichtwinkel als auch erhöhte Reflexion erforderlich ist. Zum Beispiel für Fälle, in denen wegen hoher Umgebungshelligkeit und niedriger Projektorleistung eine erhöhte Leuchtdichte erforderlich ist. Aufgrund ihrer reflexiven Eigenschaft eignet sich diese Tuchsorte vorzugsweise für Projektionsräume mit einem an der Decke aufgehängtem Projektor.
Retro-relexive Tuchsorten
Optische Eigenschaften Anwendung
Das besondere Merkmal von retro-reflexiven Projektionswänden sind in der Projektionsfläche imprägnierte winzige Glaskörner. Das Ergebnis ist eine unübertroffene Helligkeit bei durchschnittlichem Sichtwinkel. Retro-reflexives Tuch reflektiert das projizierte Licht zum größten Teil zurück in Richtung des Projektors; der Einfallswinkel ist gleich dem Ausfallswinkel. Retro-reflexive Tuchsorten eignen sich hervorragend für Einsätze mit begrenztem Sichtwinkel und viel Umgebungslicht. Wenn der Projektor auf gleicher höhe wie das Publikum aufgestellt ist, sind retro-reflexive Tuchsorten die richtige Wahl, da das projizierte Licht überwiegend in Richtung des Projektors, also in Richtung des Publikums, verteilt wird.